Die Trauer hinter der Maske: „Varieté Olymp“

Eine Inszenierung für Erwachsene, ein Schauspiel mit großen Marionetten – das ist „Varieté Olymp“.

Varieté Olymp

Das Hohenloher spielt es und kündigt es als Liebesgeschichte und als Krimi mit Mord an. Der Kulturring präsentiert „Varieté Olymp“ am 

Freitag, 11. Oktober 2019
um 20 Uhr
in der Stadthalle.

Ein atemberaubendes Programm mit noch größeren Attraktionen und fulminanten künstlerischen Darstellungen erwarten den Besucher. Denn Glanzvoll soll sie werden, die Wiederkehr des „Varieté Olymp“ nach mehr als 20 Jahren. 

Martha, früher der umjubelte Star des „Varieté Olymp“, hatte ein Mädchen aus der Ehe mit dem Weißclown Josef, das eines Tages spurlos verschwand. Der Hund Hubert Grunz fischte das Kleid des Kindes aus dem Meer. So entstand der fürchterliche Verdacht: Mord. Das jähe Aus für das „Varieté Olymp“. 

 Varieté Olymp

Jahre später tritt der Magier Magnus ins Leben der schönen Sängerin. Sie heiraten und bekommen einen Sohn namens Emil, einen Nagelbrettkünstler und Feuerspucker. Auch der stumme Pantomime Josef kehrt zurück, jedoch wirkt er verändert. Alle sind nervös, wird der Neubeginn gelingen?
Foto/Grafik: Hohenloher Figurentheater

Ticketpreise

Nummerierte Sitzplätze: 19,50 Euro
Senior 60+: 17,50 Euro
Ermäßigter Eintrittspreis: 13,00 Euro 

zur Startseite

Social