Comedy-Show: „Darf ich noch auf eine Ohrfeige mit rauf kommen?“

Groß, dunkelhaarig und blauäugig - nach einer aktuellen Studie machen diese Punkte einen attraktiven Mann aus. Aber was ist mit dem Hausputz, Müll runter bringen oder gar inneren Werten? Genau hier liegen die Fallstricke des Alltags, die eine Beziehung so schwer machen. Und die nimmt die neue Comedy-Show „Darf ich noch auf eine Ohrfeige mit rauf kommen?“ aufs Korn. Der Kulturring Lübbecke präsentiert die Theaterhit-Inszenierung im Abo B am

Sonntag, 8. November 2020
um 20 Uhr
in der Stadthalle Lübbecke. Es ist das Ersatzstück für die Komödie
"Boeing, Boeing", deren Aufführung in die Saison 2021/2022 verschoben wurde. Gespielt werden soll sie am Sonntag, 28. November 2021.

Ohrfeige

Die Story von „Darf ich noch auf eine Ohrfeige mit rauf kommen?“ 

Held des Stückes ist Thomas, der nach drei Jahren Ehe von seiner Frau verlassen wird. Dabei hätte er dieses Schicksal eigentlich als studierter Statistiker vorhersehen müssen. Liegt doch die Scheidungsrate bei stolzen 54 Prozent - und zu 65 Prozent ist es die Frau, die abhaut.

Am Boden zerstört hilft ihm seine langjährige beste Freundin mit einer einfachen wie genialen Idee: Kontaktanzeigen. Und so beginnt für Thomas eine rasante Berg- und Talfahrt der Gefühle. Ob mit der dominanten Swetlana, der Ökoaktivistin Josy oder Elene, die verzweifelt einen potentiellen Vater für ihre geplanten Kinder sucht und vielen anderen.

Ohrfeige

Nach der Vorstellung sind die Zuschauer um einige Einsichten in Sachen Beziehungs-Psychologie reicher. Außerdem werden viele Geheimnisse des Alltags geklärt - so zum Beispiel, warum nicht blinkende Mercedes-Fahrer eigentlich die wahren Umweltschützer sind oder warum Männer den Frauen dankbar sein müssen, überhaupt auf der Welt sein zu dürfen.

Darf ich noch auf eine Ohrfeige mit rauf kommen? from Musicalhitde on Vimeo.

Freuen sie sich auf einen witzigen Ausflug in die Welt von Partnerwahl und Beuteschema. Die neue Londoner Comedyproduktion ist ein Abend voller Spaß für alle, die alleine sind - oder zu zweit, oder dritt...
(Text, Fotos und Video: Theaterhit.de)

zur Startseite